Social Media

Suchen...

Braunschweig

Stadt Braunschweig beschafft 1.300 iPads für digitalen Unterricht

Symbolfoto: Pixabay

Braunschweig. Der Verwaltungsausschuss hat gestern die Beschaffung von 1.342 iPads inklusive Zubehör und Dienstleistungsvertrag beschlossen.

Der Auftrag in Höhe von rund 740.000 Euro wird von der ITEBO GmbH als Dienstleisterin der Stadt erledigt, bei der die Stadt zudem beteiligt ist. Ziel der Beschaffung ist, dass alle Lehrerinnen und Lehrer in den Schulen über ein digitales Endgerät verfügen, um digital unterstützten Unterricht in der Schule oder im Distanzlernen durchführen zu können. Hintergrund ist das Programm „Leihgeräte für Lehrkräfte“.

Der Fachbereich Schule hat den Bedarf bei den Schulen je nach medienpädagogischen Konzept abgefragt. Neben den jetzt beschlossenen IPads ist auch die Beschaffung von 826 Laptops, 355 Convertibles und 100 Android-Tablets in der Umsetzung. Die Verwaltung hatte bereits im letzten Jahr knapp 2.300 Leihgeräte für Schülerinnen und Schüler aus benachteiligten Familien beschafft.

PM/Stadt Braunschweig

Auch interessant

Deutschland & Welt

Potsdam. Auch wenn man bei Verlust oder Diebstahl der Geldkarte diese bei der zuständigen Bank sperren lässt, können Diebe oft stunden- oder tagelang weiterhin...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Verkaufspreise im Großhandel waren im April 2022 um 23,8 % höher als im April 2021. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Der Umsatz im Gastgewerbe ist im März 2022 gegenüber Februar 2022 kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) um 6,2 % und nominal (nicht preisbereinigt)...

Deutschland & Welt

München. Benzin ist im Vergleich zur Vorwoche deutlich teurer geworden. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, kostet ein Liter Super...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Auswanderer aus Deutschland zieht es unter allen europäischen Staaten nach wie vor am häufigsten in die Schweiz. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatten...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Beliebte Freizeitaktivität in Corona-Zeiten oder ein Beitrag zur Verkehrswende – der Trend zum Radfahren beschert dem Einzelhandel weiterhin Umsätze auf hohem Niveau. Im...

Anzeige