Social Media

Suchen...

Braunschweig

Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich ohne Termin impfen lassen – Erstimpfungen bis 3. September

Themenbild: Pixabay

Braunschweig. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können sich in Begleitung eines Elternteiles bzw. eines Erziehungsberechtigten im Impfzentrum Braunschweig mit dem Impfstoff der Marke BionTech ohne Termin impfen lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hatte am 16. August ihre Empfehlung für Kinder und Jugendliche angepasst und eine Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen ausgesprochen. Bisher hatte die STIKO die Impfung nur für Kinder mit bestimmten Vorerkrankungen oder in Familien mit besonders gefährdeten Personen empfohlen. “Kinder- und Jugendliche, die sich jetzt impfen lassen, können bereits nach drei Wochen ihre Zweitimpfung bekommen, so dass die Schutzimpfung kurz nach Ende der Ferienzeit abgeschlossen ist”, sagt der für das Impfzentrum zuständige Dezernent Dr. Thorsten Kornblum.

Impfungen sind mit oder ohne Terminbuchung (bis eine Stunde vor Schließung des Impfzentrums) möglich. Eine ausführliche medizinische Beratung und Aufklärung der Kinder und Jugendlichen bzw. ihrer Sorgeberechtigen gemäß den STIKO-Empfehlungen durch eine Ärztin oder einen Arzt im Impfzentrum ist obligatorisch. Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich an die Haus-, Fach- und Kinderärzte zu wenden.

Aufgrund der Schließung des Impfzentrums Braunschweig zum 30. September werden die letzten Erstimpfungen mit dem Impfstoff BionTech am 3. September durchgeführt. Die entsprechende Zweitimpfung kann bereits nach drei Wochen erfolgen. Personen, die sich noch mit den Impfstoffen von Moderna oder AstraZeneca im Impfzentrum Braunschweig impfen lassen möchten, haben dazu bis zum 27. August die Gelegenheit. Das Zeitintervall von der Erstimpfung bis zur Zweitimpfung beträgt bei diesen Impfstoffen vier Wochen. Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird voraussichtlich noch bis zum 24. September im Impfzentrum angeboten werden.

Thorsten Kornblum: “Das Impfzentrum Braunschweig schließt Ende September und ich hoffe sehr, dass noch viele Braunschweigerinnen und Braunschweiger, die noch nicht geimpft sind, das Impf-Angebot annehmen und die Chance ergreifen, noch vor Beginn des Herbstes vollständig geschützt zu sein.”

Weiterhin sind auch die mobilen Teams im Stadtgebiet unterwegs und bieten Impfungen mit den Impfstoffen von BionTech und Johnson & Johnson an. Auch dort können sich Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten impfen lassen. Eine Übersicht über die Termine sind auf der Website des Impfzentrums Braunschweig www.braunschweig.de/impfzentrum aufgeführt.

PM/Stadt Braunschweig

Auch interessant

Braunschweig

Wolfsburg. Am Dienstag, 28.09. und Mittwoch, 29.09. wird auf der Braunschweiger Straße an der Ausfahrt zum Theaterparkplatz eine Schadstelle im Bereich der Fahrbahn beseitigt....

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Preise für Wohnimmobilien (Häuserpreisindex) in Deutschland sind im 2. Quartal 2021 um durchschnittlich 10,9 % gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Dies ist der...

Deutschland & Welt

Berlin. Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock ist offen für erste Gespräche mit der FDP, um eine Zusammenarbeit in einer neuen Bundesregierung auszuloten. Im Inforadio vom rbb...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Am kommenden Sonntag, dem 26. September 2021, findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Die Wahllokale haben von 8:00 Uhr bis 18:00...

Deutschland & Welt

München. In den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein beginnen die Herbstferien. Der Reiseverkehr erhält dadurch neuen Schwung. Die Staulängen dürften aber bei Weitem nicht...

Deutschland & Welt

Hannover. Niedersachsens Wirtschaftsleistung erlebte im ersten Halbjahr 2021 eine deutliche Erholung. Den Angaben des Landesamtes für Statistik Niedersachsen zufolge wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in...

Deutschland & Welt

Bielefeld. Die Jungen Liberalen (Julis) zeigen sich sowohl offen für Ampel-Koalition als auch für eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP, obwohl die Union...

Deutschland & Welt

Hannover. Im Juli 2021 verbuchten die niedersächsischen Beherbergungsbetriebe weiter ansteigende Gäste- und Übernachtungszahlen. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen mitteilt, kamen annähernd 1,4 Millionen...

Anzeige