Social Media

Suchen...

Braunschweig

Städtische Wochenmärkte werden vorverlegt

Symbolfoto: Depositphotos, Wolfgang Spitzbart

Braunschweig. Die städtischen Wochenmärkte Lehndorf und Weststadt werden wegen Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 13.Mai) auf Mittwoch, 12.Mai von 8 bis 13 Uhr vorverlegt.

Ebenso finden die städtischen Wochenmärkte Magnikirchplatz und Stadtpark bereits am Mittwoch, 12. Mai von 14 bis 18 Uhr statt.

Das auf den Wochenmärkten Lehndorf und Stadtpark gültige absolute Haltverbot gilt auch für die vorgezogenen Märkte. Darüber hinaus findet am Mittwoch, 12. Mai der städtische Wochenmarkt Altstadtmarkt wie gewohnt statt.

PM/Stadt Braunschweig

Auch interessant

Deutschland & Welt

Köln. Der Mitschnitt eines Geheimtreffens dokumentiert, wie der angeblich aufgelöste rechte Flügel der AfD in Niedersachsen offenbar neu aufgestellt werden soll. Das Material liegt...

Aktuelles

Köln. Die Folgen der Corona-Pandemie könnten für die Verbraucher steigende Preise in Restaurants, Bars und Gaststätten mit sich bringen. Der Gastro-Verband Dehoga ermuntert seine...

Deutschland & Welt

Die UEFA EURO 2020 läuft! Nach dem 3:0-Eröffnungssieg Italiens gegen die Türkei geht es heute (ab 15 Uhr) mit drei Partien weiter. Drei Tage...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Mobilität in Deutschland hat sich im Mai 2021 wieder dem Vorkrisenniveau des Jahres 2019 angenähert. Trotz stark rückläufiger Corona-Fallzahlen und der damit...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Hauptgeschäftsführer Schmidt: Brauchen dringend psychologischen Kick, um die Wirtschaft aus dem Krisenmodus herauszuholen – Unternehmen sollen aktuelle Verluste mit Gewinnen aus den Vorjahren...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Die Chancen, dass es in diesem Sommer noch große Konzerte geben wird, sieht Stephan Thanscheidt, Geschäftsführer des Veranstalters FKP Scorpio, skeptisch. Als möglichen...

Deutschland & Welt

Saarbrücken. Angesichts sinkender Inzidenzzahlen hält SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach die Lockerung der Maskenpflicht auch zum Fußballgucken für möglich. Lauterbach sagte der “Saarbrücker Zeitung” (Montag): “Was...

Anzeige