Social Media

Durchsuchen

Braunschweig

Kostenfreies Corona-Testangebot für die Beschäftigten in Kitas und Schulen gestartet

Themenbild: Pixabay

Braunschweig. Braunschweigs Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus wurden mit dem Start des Schnelltestzentrums für die Beschäftigten aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung und Betreuung sowie der Betreuung an Schulen ab 1. März um einen weiteren wichtigen Baustein ergänzt. Beschäftigte in Braunschweiger Kitas, Tagespflegepersonen, kommunale Schulsozialarbeiter, Verwaltungskräfte und Hausmeister in Schulen sowie die Beschäftigten in der Schulkindbetreuung können sich ab sofort von Montag bis Donnerstag in der Zeit zwischen 15 und 19 Uhr kostenfrei einmal wöchentlich einem Corona-Schnelltest unterziehen.

Zum Start des Angebots am heutigen Montag, 1. März, machte sich Dr. Christine Arbogast, Leiterin des städtischen Krisenstabes, ein Bild vor Ort und war beeindruckt, wie gut das Angebot angenommen wird: “Seit Freigabe der Buchungsmöglichkeit am letzten Freitag sind bereits über 85 Termine für die erste Woche gebucht worden. Das ist, nach den Erfahrungen, die andere Kommunen mit freiwilligen Testangeboten gemacht haben, ein sehr guter Start. Ich freue mich, dass alle Beteiligten – egal ob in städtischen Einrichtungen oder bei freien Trägern – an einem Strang ziehen. Das wird Braunschweig im Kampf gegen die Corona-Mutationsformen, die sich gerade auch in den jüngeren Altersgruppen stärker verbreiten, deutlich helfen.”

Es wird damit gerechnet, dass pro Woche mindestens 100 Schnelltests durchgeführt werden. Das Angebot ist vorerst für einen Zeitraum von vier Wochen angelegt. Bei Bedarf werden die Testkapazitäten ausgeweitet.
Auch Martin Albinus, Leiter der Corona-Task-Force Kita-Schule und des Jugendamts, ist froh, dass es mit den engagierten Partnern der Hilfsorganisationen gelungen ist, in so kurzer Zeit ein serviceorientiertes und professionelles Testmanagement auf die Beine zu stellen: “Die Terminbuchung über das Internet und die hohe Geschwindigkeit der Schnelltests helfen allen Beschäftigten in Kitas und Schulen, nicht zu viel Zeit dafür aufwenden zu müssen.”

Nach dem Abstrich können die Beschäftigten das Testzentrum sofort wieder verlassen. Sollte ein Schnelltest ein positives Ergebnis anzeigen, werden sie durch den Arbeiter-Samariter-Bund sofort telefonisch informiert und erhalten zumeist noch am selben Tag die erforderliche Abstrichnahme zur Überprüfung mittels eines PCR-Tests. Marvin Schmidt, Leiter des Rettungs- und Sanitätsdienstes beim Arbeiter-Samariter Bund erklärt: “Wir sind auf den Positivfall mit einem eigens bereitgestellten Fahrzeug auf dem Hof vorbereitet, sodass wir einerseits in hoher Geschwindigkeit reagieren können und andererseits allen Infektionsschutzaspekten im Testzentrum Rechnung getragen wird.”

PM/Stadt Braunschweig

Auch interessant

Deutschland & Welt

Köln. Günther Jauch befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne und muss zum zweiten Mal in Folge bei der Live-Show “Denn sie...

Deutschland & Welt

Saarbrücken. Dem Saarland steht in der Corona-Pandemie nach Informationen der Saarbrücker Zeitung eine Rückkehr zum harten Lockdown bevor. Das Gesundheitsministerium in Saarbrücken rät, die...

Deutschland & Welt

Frankfurt am Main. Die Gründungstätigkeit in Deutschland ist im Corona-Jahr 2020 zurück gegangen, wie eine Vorabauswertung des KfW-Gründungsmonitors zeigt. Mit 537.000 Existenzgründungen haben sich...

Braunschweig

Braunschweig. Mit Beginn des Schuljahres 2022/2023, am 1. August 2022, werden alle Kinder schulpflichtig, die bis einschließlich 1. Oktober 2022 ihren 6. Geburtstag feiern....

Deutschland & Welt

Berlin. Kunden, die im Supermarkt aneinandergeraten, Streitigkeiten um Masken, die eskalieren – die Republik scheint mehr und mehr gereizt. 70 Prozent der befragten 30-59-Jährigen...

Advertisement