Social Media

Durchsuchen

Lokales

Reitsport in Niedersachsen: Was ist dieses Jahr geplant?

Themenbild: Unsplash, Jeff Griffith

Braunschweig. Pferderennen galten zu Entstehungszeiten als königliche Disziplin, die Herrschenden und kleinen Adligen vorbehalten war. Bereits damals waren es vor allem die in UK beheimateten Rennen, die überregionale Erfolge erzielten und das Interesse der Massen auf sich zogen. Später gab es Nachmacher und so entstanden zunehmend auch in anderen Ländern und auf anderen Kontinenten die beliebten Rennbahnen.

Binnen weniger Jahre erfreuten sich auch die dort lebenden Menschen der neuartigen Pferdesportart. Auch in Deutschland – und so in Niedersachsen – wurde das Pferderennen zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung von Damen und Herren. Einige beteiligen sich als Sportler und Trainer aktiv am Rennen. Andere nehmen eine passive Rolle ein und setzen Geld auf das siegreiche Abschneiden bestimmter Pferde ein.

Niedersachsen – Bundesland der Reitpferde

Niedersachsen ist längst nicht so dicht besiedelt wie andere Bundesländer. Auf weiter Flur ist hier noch natürliche Vielfalt geboten. Viele Wiesen, schöne Wälder, gigantische Blumenflächen und vor allem Ruhe. Das ist Niedersachsen, denn auch die Mentalität der Menschen ist nicht aufdringlich. Man begegnet einander höflich, verhält sich jedoch gleichzeitig zurückhaltend. Kein übertriebener Konsumwahn und nicht an jeder Ecke eine Party. Bei den großen verfügbaren Flächen und den ansprechenden klimatischen Bedingungen macht es Sinn, dass sich hier mehr Rennbahnen niedergelassen haben als in den meisten übrigen Bundesländern.

Die Rennbahnen verteilen sich über ganz Niedersachsen. Dadurch hat jeder Bewohner Gelegenheit den traditionsreichen Rennen beizuwohnen, die anmutigen Tiere zu bewundern und neben der Stimmung auch das einzigartige Ambiente innerhalb der Reitbahn und auf den Logenplätzen zu genießen. Natürlich erlauben einige Rennbahnen sogar die Mitnahme eigener Speisen. Ob leckere Smoothies oder die traditionelle Brotzeit, alles darf mit, solange es Spaß macht und keinen anderen Gast stört.

Hooksieler Renntage im Jahr 2021

Der Hooksieler Rennverein gehört zu den jüngeren Angeboten des deutschen Renngeschehens. Hier war es die Leidenschaft, die 1981 zur Gründung des Vereins führte. Bereits 10 Jahre zuvor verankerte sich der Wunsch in den Köpfen, eine eigene Rennbahn zu gründen. Nach langen Tüfteleien und kreativem Schaffen konnte sich dann der erste Rennverein durch Werbemaßnahmen einen guten Ruf machen.

Dabei ging es den Besitzern der Rennbahn ursprünglich um das Teilen der Freude am Sport. Die Rennbahn sollte Pferdefans von überall her anziehen und vor allen Dingen Urlaubsgästen des Ortes als willkommene Freizeitbeschäftigung dienen.

Im Laufe der Zeit haben sich die Angebote erweitert, doch noch immer bildet das Pferd den Mittelpunkt des Geschehens. Vom Trab- über das Galopprennen – hier werden alle Interessen von Liebhabern des klassischen, ursprünglichen Pferdesports miteinander vereint.

Die Renntermine im Jahr 2021

Auch in diesem Jahr gibt es viele Reitevents, auf die sich Sportler, Trainer, Buchmacher, Zuschauer und natürlich auch Wetter freuen können. Die Renntage des Hooksieler Reitvereins finden bereits im Sommer statt. Der Beginn der Saison ist auf Juli festgelegt. Ab diesem Tag stellen die Pferde im Galopprennen ihr Können unter Beweis. Und das sind die Renntermine in diesem Jahr:

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.
  • Juli: Erster Renntag
  • August
  • August: Letzter Renntag für 2021

Besonders schön: Die Lage der Rennbahn ist einzigartig. Denn von der Tribüne aus ist es den Zuschauern möglich direkt über den Deich zu schauen. Natürlich haben sie zudem einen großen Überblick über das gesamte Renngeschehen.

In diesem Jahr dürfte es zudem ganz besondere Highlights geben, denn der Hooksieler Rennverein feiert in diesem Jahr einen ganz besonderen Geburtstag: Er wird 40 Jahre alt und lädt Zuschauer in diesem Jahr ein, um dieses wichtige Jahr gebührend zu feiern.

Rennverein Verden – ebenso einen Besuch wert!

Wer sich alle schönen Rennbahnen in Niedersachsen ansehen möchte, sollte sich vom Hooksieler Rennverein hin zum Rennverein Verden aufmachen. Etwas südlicher gelegen, ist auch dieser Standort sehr beliebt. Urlaubsgäste und die Bewohner in der Umgebung sorgen dafür, dass die dortige Rennbahn gut besucht ist.

Mittlerweile verzeichnet der Rennverein Verden eine 129 Jahre lange Vereinsgeschichte. Somit ist dieser Platz äußerst geschichtsträchtig und kann fast mit den ältesten europäischen Rennbahnen auf dem Festland mithalten. Das erste Pferderennen fand bereits 1891 statt und 1976 konnte mit dem ersten Verdener Hallenreitturnier der nächste Höhepunkt verzeichnet werden. Die Rennbahn bietet eine auf 2500 Besucher ausgelegte Tribüne und zählt damit zu den mittelgroßen Anbietern im Pferdesport.

Die diesjährigen Termine für das begehrte Galopprennen lässt der Veranstalter bislang noch offen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese demnächst auf der Webseite des Anbieters zu finden sein werden. Vorab bietet es sich an, sich die Preise für den Eintritt anzuschauen. Kinder und Jugendliche haben kostenlos Zutritt zur Reitanlage. Erwachsene zahlen pro Person ein Eintrittsgeld in Höhe von 5 Euro.

Zusätzlich gibt es ein interessantes Programmheft, das durch die gesamten Events führt und wichtige Erklärungen bietet. Wer dieses zusammen mit dem Eintritt kauft, erhält einen Rabatt in Höhe von 1 Euro. An dieser Stelle ist es für Wetter wichtig, einen Wettgutscheinblock bzw. Wettgutscheine zu erwerben, sofern die Sportwette angestrebt wird.

Bad Harzburg ist nicht nur ein Wanderparadies

Nach Bad Harzburg verschlägt es alle Freunde der Natur. Diese Gegend ist bekannt für herrliche Rundwanderwege und für die Möglichkeit endlich mal auszuspannen. Natürlich haben sich auch in Bad Harzburg Pferdefans Gedanken gemacht und anschließend den Harzburger Rennverein e.V. gegründet. Diesen gibt es mittlerweile seit 1880 und noch heute verbringen viele ihre Freizeit in Bad Harzburg. Das Rennparadies befindet sich unweit von Harz und Brocken.

Neben dem Klettererlebnis und den zum Teil anspruchsvollen Wandertouren erwartet Gäste auf der Rennbahn eine ordentliche Portion an Adrenalin. Und das nicht nur durch das Galopprennen selbst. Unweit der Tribüne befindet sich ein See und dieser bleibt nicht ungenutzt. Die Pferde müssen hindurchgaloppieren, was Zuschauer ins Staunen versetzt.

Abgesehen vom Rennen und der Siegerehrung bietet der Rennverein noch mehr. Eine hervorragende Gastronomie bietet ein breites Angebot für alle Vorlieben. Neben dem Pferderennen selbst finden in unmittelbarer Nähe zur Rennbahn immer wieder Oldtimertreffen statt. Diesjährig ist die Rennsaison auf die folgenden Termine datiert:

  • Samstag, 17. Juli
  • Sonntag, 18. Juli
  • Donnerstag, 22. Juli
  • Samstag, 24. Juli
  • Sonntag, 25. Juli

Die Tickets sind direkt beim Veranstalter zu erwerben. Womöglich gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit der Live Übertragung des Pferderennens in Bad Harzburg.

 

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

Auch interessant

Deutschland & Welt

Köln. Günther Jauch befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne und muss zum zweiten Mal in Folge bei der Live-Show “Denn sie...

Deutschland & Welt

Saarbrücken. Dem Saarland steht in der Corona-Pandemie nach Informationen der Saarbrücker Zeitung eine Rückkehr zum harten Lockdown bevor. Das Gesundheitsministerium in Saarbrücken rät, die...

Deutschland & Welt

Frankfurt am Main. Die Gründungstätigkeit in Deutschland ist im Corona-Jahr 2020 zurück gegangen, wie eine Vorabauswertung des KfW-Gründungsmonitors zeigt. Mit 537.000 Existenzgründungen haben sich...

Braunschweig

Braunschweig. Mit Beginn des Schuljahres 2022/2023, am 1. August 2022, werden alle Kinder schulpflichtig, die bis einschließlich 1. Oktober 2022 ihren 6. Geburtstag feiern....

Deutschland & Welt

Berlin. Kunden, die im Supermarkt aneinandergeraten, Streitigkeiten um Masken, die eskalieren – die Republik scheint mehr und mehr gereizt. 70 Prozent der befragten 30-59-Jährigen...

Advertisement